Bewerbung für den "Deutsche Innovationspreis für Klima und Umwelt - IKU" beginnt in Kürze

IKU

Für den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) können sich Industrie-unternehmen, Organisationen der Wirtschaft, Forschungseinrichtungen oder Einzelpersonen mit industriell verwertbaren Innovationen bewerben, die einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten. Die Bewerbungen können in sieben Kategorien eingereicht werden.

Die Bewerbungsphase des IKU 2022 beginnt am 3. März 2021 und endet am 21. Juni 2021.

Es gibt gute Gründe für eine Teilnahme:

  • Mit ihren Innovationen wollen Unternehmen und Forschungseinrichtungen zumeist im Wettbewerb Maßstäbe setzen, die Natur schützen und Fortschritt ermöglichen. 
  • Als Sieger beim IKU können Sie der Öffentlichkeit zeigen, dass Ihre Innovationen zukunftsweisend sind und einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz leisten.
  • Über jede prämierte Innovation wird ein professionelles Video produziert, das die Preisträger im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit einsetzen können.
  • Die Preisträger des IKU haben die Möglichkeit, sich bei den European Business Awards for the Environment zu bewerben und damit ihre Leistungsfähigkeit auch international zu präsentieren.
  • Der Wettbewerb wird alle zwei Jahre von der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission veranstaltet und bietet den Preisträgern über die Grenzen Deutschlands hinaus eine wertvolle Plattform. 
  • Insgesamt ist der Deutsche Innovationspreis für Klima und Umwelt mit 175.000 Euro dotiert. Die Sieger in den sieben Kategorien erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro zur Unterstützung ihrer Klima- und Umweltschutzaktivitäten. 

 

Für weitere Einzelheiten kommen Sie hier direkt zur Seite vom Innovationspreis für Klima und Umwelt. Machen Sie mit und bewerben Sie sich mit Ihren nachhaltigen Konzepten und Produkten!