Checkliste Corona Krisenmanagement

Für den Fall, dass Ihr Unternehmen bereits von Corona betroffen ist oder Sie damit rechnen, zukünftig betroffen zu sein, möchten wir Sie mit der im Download angehängten Checkliste bei der Krisenbewältigung unterstützen.

Auch wenn seriöse Prognosen schwierig zu treffen sind und sich die Situation sehr dynamisch entwickelt, ist es für alle Unternehmen wichtig, sich durch ein gezieltes Krisenmanagement auf mögliche Szenarien vorzubereiten um so das Vertrauen ihrer Mitarbeiter, Geschäftspartner und Kunden zu sichern. Hier finden Sie Informationen, wie Sie Ihre Organisation auf personelle, soziale und wirtschaftliche Auswirkungen vorbereiten und im Krisenfall reagieren können.

Um möglichst effizient und schnell handeln zu können, ist es unerlässlich ein Krisenteam zu bilden. In das Krisenteam sollten Sie Verantwortliche aus allen relevanten Abteilungen einsetzen. Das sind u. a. Personal, Vertrieb, Produktion und Finanzen. Tagen Sie (per Telefonkonferenz) in regelmäßigen und kurzfristigen Abständen, um auf die rasanten Entwicklungen adäquat reagieren zu können. Weisen Sie Kompetenzen zu! Wer schickt die Einladung? Wer informiert die Mitarbeiter, Kunden und/oder Lieferanten? Dokumentieren Sie die Krisensitzungen! Sie führen damit den Nachweis, dass Sie alles Erdenkliche unter den Umständen getan haben, um die Krise zu managen. Im Nachgang können Sie damit die Erfüllung Ihrer Sorgfaltspflichten nachweisen. Zugleich stellen Sie sicher, dass im krankheitsbedingten Ausfall von Mitgliedern des Krisenteams neue Mitglieder einfach übernehmen können.

Um sich in der Vielfalt der Aufgaben zu orientieren, wollen wir Sie mithilfe der Checkliste durch einige wichtige Überlegungen führen, die Sie jetzt in Ihren Krisenteams besprechen sollten. Wichtig ist: Planen sie nicht zu umfassend. Denken Sie hier lieber in einfachen, gut und leicht nachvollziehbaren Strukturen und reagieren Sie dynamisch und schnell auf die aktuelle Situation.

Downloads