Ultraschall-Campus mit Fokus auf Nachhaltigkeit eingeweiht

Herrmann Ultraschall

Das VDMA-Mitgliedsunternehmen und Partner der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence Herrmann Ultraschall GmbH & Co. KG hat Ende November 2018 seinen neuen Ultraschall-Campus eingeweiht.

Es ist der dritte Erweiterungsbau des Karlsbader Familienunternehmen seit dem Jahr 2000 und die zweite Zusammenarbeit mit dem Bauunternehmen Harsch Bau GmbH & Co.KG aus Bretten. Die Zahlen sind beeindruckend: 35.000 Tonnen Erde wurden bewegt und 7.000 Tonnen Fertigbauteile verbaut. Allein 4 der 22 Millionen Investitionssumme gehen in neue Maschinen und Anlagen, um die Produktionskapazität zu erhöhen. Dazu wurden auf allen Dachflächen Solarmodule installiert, um künftig einen Teil der benötigten Energie regenerativ zu produzieren. 

Auch die bestehenden Gebäude wurden nach neuesten Gesichtspunkten komplett modernisiert und man hat hier moderne Arbeitsplätze geschaffen und viele nachhaltige Kritierien umgesetzt.

Zusätzlich ist dieser Campus ein klares Bekenntnis zum Standort Deutschland, aber gleichzeitig auch zu einer globalen Strategie des Unternehmens. 24 Standorte in 18 Ländern stellen sicher, dass Beratung, Service und Lieferqualität in den Hauptmärkten stimmen. 

Positive Signale kommen besonders vom neuen Markt der E-Mobilität. Bei der Herstellung der dafür benötigten Lithium-Ionen-Batterien wird das Ultraschall-Metallschweißen eingesetzt. 

Weitere Einzelheiten können Sie direkt auf der Firmenseite erfahren.

Zur VDMA-Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence.