Rettet den Binnenmarkt

Shutterstock

Veranstaltung am 6. November in Brüssel, um wieder mehr Bewusstsein für den Neuen Rechtsrahmen (New Legislative Framework) zu schaffen.

Als eine der Hauptsäulen des Europäischen Binnenmarkts für Produkte, gewährleistet der Neue Rechtsrahmen sichere Produkte, schnellen Marktzugang, schnelle Innovation und internationale Wettbewerbsfähigkeit. Die Fehlinterpretation der EU Kommission des James Elliot Urteil haben in letzter Zeit neue rechtliche Hürden und parallele Strukturen geschaffen. Diese zunehmende Abkehr gefährdet jedoch den neuen Rechtsrahmen und damit den Binnenmarkt.

Gemeinsam mit BDI und ZVEI sowie den österreichischen Verbänden FMTI und FEEI, möchte der VDMA die politischen Entscheidungsträger wieder mehr für den neuen Rechtsrahmen sensibilisieren. Für die Veranstaltung konnte mit dem Generalsekretär der Europäischen Kommission, Prof. Dr. Martin Selmayr, ein hochrangiger Entscheidungsträger für die Diskussion über die Anwendung und Weiterentwicklung des neuen Rechtsrahmens gewonnen werden.

Die Registrierung für die Veranstaltung am 6. November 2018 im Thon Hotel EU (Rue de la Loi 75, Brüssel) erfolgt über den BDI. Die Agende und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.