VDMA Energieeffizienz-Netzwerk zu Gast bei ESTA

Initiative Energieeffizienz Netzwerke

Unter dem Motto „energieeffizient Netzwerken“ fand vergangenen Donnerstag das 5. Treffen der VDMA-Initiative der Region Stuttgart bei ESTA in Senden statt.

Am Donnerstag, 16. Oktober 2017 öffnete ESTA für rund 20 VDMA-Mitglieder des Energieeffizienz-Netzwerks der Region Stuttgart seine Pforten. Holger Müller, netzwerkbegleitender VDMA-Referent und ESTA Geschäftsführer Philipp Raunitschke führten gemeinsam durch die eintägige Veranstaltung. 

 

Neben einem Vortrag über Raumlufttechnische Anlagen von Bernhard Rößler (Ingenieurbüro), stellte Raunitschke das Thema Luftreinhaltung und die damit verbundenen Chancen für einen energieeffizienten Absauganlagen-Betrieb in den Vordergrund. Dabei ging er vor allem auf das eigenentwickelte eco+-Konzept ein. „Dank des innovativen Steuer- und Antriebsmoduls sparen unsere Absauganlagen in dieser Ausführung um bis zu 50 % Strom gegenüber Anlagen mit konventioneller Steuerung.“, so der ESTA Geschäftsführer. Abgerundet wurde das Treffen mit einem Rundgang durch das Vertriebs- und Montagezentrum und einem anschließenden informellen Austausch der Teilnehmer. 

Mit der Initiative unterstützt der VDMA seine Mitglieder bei der Verbesserung ihrer Energieeffizienz. Im Fokus der Netzwerkarbeit ist ein freiwilliger und unbürokratischer Erfahrungsaustausch. Dieser findet bei den regelmäßigen Netzwerktreffen statt.

ESTA

Die VDMA-Mitglieder des Energieeffizienz-Netzwerks der Region Stuttgart waren zu Gast bei ESTA.

ESTA

Während des Rundgangs stellte ESTA Geschäftsführer Philipp Raunitschke auch den neuen Filterturm ecotemp vor.

Mit freundlicher Unterstützung bereitgestellt.

siehe: www.esta.com