Start des zweiten VDMA Energieeffizienz-Netzwerks in BW

fotomek_fotolia

Nach dem großen Erfolg des ersten Netzwerks in Baden-Württemberg, welches seit 2016 mit 15 Unternehmen am Thema Energieeffizienz sehr engagiert arbeitet, startet im Juli das zweite Energieeffizienz-Netzwerk des VDMA in Baden-Württemberg in der Region Mannheim-Karlsruhe-Offenburg.

Im Fokus stehen die Netzwerktreffen mit einem praxisnahen Erfahrungsaustausch der Industrievertreter.

„Fachvorträge zu den unterschiedlichsten Themen vermitteln wichtiges Know-how. Die ungezwungene und offene Atmosphäre ist aber auch ideal um mal unkonventionelle Ideen im Kreis von Praktikern zu diskutieren.“

beschreibt Philipp Raunitschke von Esta Apparatebau die Treffen.

Es geht dabei nicht nur um Druckluft, Heizung oder Beleuchtung, sondern um weitreichendere Fragestellungen. Das Netzwerk bietet darüber hinaus Unterstützung beim Energiemanagement oder bei der Energiedatenerfassung. Die Expertenvorträge liefern nicht nur fachliche Qualität und Tiefe, sondern zeigen auch neue Technologien und Methoden.

„Wir bieten unseren Mitgliedern in den Netzwerken komprimiertes Wissen, was den verantwortlichen Energiemanagern vor allem Zeit spart“

sagt Dr. Holger Müller, Referent für Energieeffizienz-Netzwerke, der die Netzwerktreffen koordiniert und leitet. Durch die regelmäßigen Netzwerktreffen bleiben die Netzwerkteilnehmer ständig am Ball. Ein wichtiger Bestandteil der vier Treffen im Jahr sind aktuelle Information zu Gesetzen und Förderprogrammen. Das Netzwerk bleibt für zwei Jahre zusammen.

 

Unternehmen im VDMA profitieren doppelt, denn für die Mitglieder des VDMA ist die Teilnahme kostenlos.

 

Kontakt:
Dr. Holger Müller
Telefon    +49 696603-1630
E-Mail      holger.mueller@vdma.org