Aktuelle Meldungen

06.12.2019
Die Erfüllung der Herstellerpflichten gemäß REACH und RoHS stellt für viele Unternehmen des Maschinen- und Anlagenbaus eine große Herausforderung dar. Der VDMA stellt seinen Mitgliedern nun unverbindlich Handreichungen zur Verfügung, die zur Ausgestaltung der firmenspezifischen Kommunikation von „REACH- und RoHS-Informationen“ in der jeweiligen Lieferkette genutzt werden können.
26.11.2019
Das Bundesumweltministerium hat am 25. November 2019 die erste Verordnung zur Änderung der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) veröffentlicht
26.11.2019
Die öffentliche Konsultation über gefährliche Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten ist noch bis zum 6. Dezember 2019 (Mitternacht Brüsseler Zeit) offen.
26.11.2019
Die Ausschreibung für den Deutschen Umweltpreis 2020, der wie in jedem Jahr von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) verliehen wird, hat begonnen
21.11.2019
Mit dem Online-tool due diligence ready! will die Europäischen Kommission, kleine und mittlere Unternehmen bei der verantwortungsvollen Beschaffung von Mineralien und Metallen unterstützen.
17.10.2019
VDMA ruft seine Mitglieder zur Teilnahme auf und stellt umfangreiches Unterstützungsmaterial zur Verfügung. Die Rückmeldefrist des aktuell laufenden Monitorings der Bundesregierung zum Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte wurde bis 31. Oktober verlängert.
23.09.2019
Lange Zeit war der Maschinen- und Anlagenbau davon überzeugt, dass Regelwerke wie REACH und RoHS ihn maximal indirekt betreffen. Heute verlangt der Kunde eine „REACH- und RoHS-Konformität“- noch vor Vertragsschluss.
17.09.2019
Die öffentliche Konsultation zur Bewertung der Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten (RoHS) ist gestartet.
12.09.2019
Das Thema Nachhaltigkeit rückt immer mehr in den Fokus von Unternehmen. Druck kommt aus der Politik, aber auch vonseiten der Kunden. Familienunternehmen sind dabei vielfach im Vorteil, denn bei ihnen ist Nachhaltigkeit quasi Bestandteil der DNA.
29.08.2019
In der Zeit vom 1. September bis zum 15. Oktober 2019 können sich Unternehmen bewerben, die für gesellschaftliche, soziale und ökologische Verantwortung einstehen.
Die Regierung hat 2016 beschlossen, dass auch die Wirtschaft ihre Verantwortung für Menschenrechte präziser wahrnehmen soll. Dazu gibt es jetzt ein Monitoring, das die Weichen insbesondere für den Mittelstand stellen dürfte. Der VDMA stellt umfangreiches Unterstützungsmaterial zur Verfügung und appelliert an alle Unternehmen, die betroffen sind, mitzumachen. Nur so haben Firmen die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen.
16.08.2019
Anfang August hat das Bundesumweltministerium (BMU) die offizielle Verbändeanhörung zur Novelle des Kreislaufwirtschafts-gesetzes eingeleitet. Die Frist zur Stellungnahme endet am 9. September 2019.
14.08.2019
Die Bundesregierung startet eine Unternehmensbefragung („Monitoring“) zum Thema Menschenrechte. Der VDMA erwartet eine Weichenstellung für künftige Vorgaben. Eine Beteiligung möglichst vieler Unternehmen ist also unerlässlich!
01.08.2019
Die EU-Taxonomie verfolgt das Ziel, dass zukünftig nur solche Wirtschaftsaktivitäten und Produkte Zugang zu nachhaltiger Finanzierung erhalten, die festgelegte Kriterien und Thresholds erfüllen. Aktuell läuft eine Konsultation der EU-Kommission (noch bis 13. September)
21.06.2019
Bevölkerung bewertet Umwelt- und Klimaschutz seitens relevanter Akteure (Industrie, Bund, Kommunen) als nicht ausreichend.
21.06.2019
Am 27. Mai 2019 startete die öffentliche Konsultation der EU-Kommission zur Überprüfung der Richtlinie über Industrieemissionen. Rückmeldungen sind bis zum 19. August 2019 möglich.
21.06.2019
Am 22. Juli 2019 tritt der sog. „offene Geltungsbereich“ der RoHS-Richtlinie 2011/65/EU in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt gelten dann die Stoffbeschränkungen für eine weitere Vielzahl von Elektro- und Elektronikgeräten
18.06.2019
Die EU- Kommission hat Leitlinien für die Berichterstattung über klimabezogene Informationen veröffentlicht, die in der Praxis aus einer neuen Ergänzung zu den bestehenden Leitlinien für die nichtfinanzielle Berichterstattung bestehen, die weiterhin gelten.
Erwartungen der Bundesregierung und Umsetzungsmöglichkeiten
Die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke hat die Teilnehmer von drei besonders innovativen Energieeffizienz-Netzwerken ausgezeichnet. Unter den Gewinnern war auch das „VDMA-Energieeffizienz-Netzwerk Voith Turbo“ (Träger: VDMA). Die beiden anderen Preisträger sind das „SIHK-Netzwerk für Energie- und Ressourceneffizienz (REGINEE Südwestfalen)“ (Träger: SIHK Hagen/ VEA) und den „Klimapakt Münchner Wirtschaft“ (Träger: Landeshauptstadt München).
15.04.2019
Im neuen Hauptgutachten "Unsere gemeinsame digitale Zukunft" fordert der Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU) - das Beratergremium der Bundesregierung - den digitalen Wandel so zu gestalten, dass er als Hebel und Unterstützung für Nachhaltigkeit dient.
09.04.2019
Mit dem neuen Förderpaket vereinfacht das BMWi zusammen mit der KfW die Antragstellung für Förderungen im Bereich der Energieeffizienz
08.04.2019
Am 11. und 12. April beschäftigen sich die EU-Mitgliedstaaten und die EU-Kommission im REACH-Regelungsausschuss erneut mit der Zulassung von Chrom-VI unter dem Regime der europäischen Chemikalienverordnung REACH.
01.04.2019
Energieeffizienz ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende und das Erreichen der Klimaziele. Mit dem regionalen VDMA-Netzwerk Ostwestfalen-Lippe gründete der VDMA nun sein insgesamt 10. Energieeffizienz-Netzwerk.
Im Rahmen ihres Aktionsplans für nachhaltige Finanzen hat die Kommission eine Konsultation eingeleitet, mit dem Ziel, neue Leitlinien für die Berichterstattung von Unternehmen über klimabezogene Informationen festzulegen.
15.02.2019
In zwei neuen Positionspapieren zeigt der VDMA die Chancen, Herausforderungen und erforderlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen der Kreislaufwirtschaft auf.
21.01.2019
Die Ziele dieser Veranstaltungen sind auf zwei Themenfelder aufgeteilt: Am 13. Februar: Geschäft & Politik und am 14. Februar: Wesentliche politische Anforderungen, die erforderlich sind, um die weit verbreitete Einführung der Kreislaufwirtschaft zu fördern.
Ab dem 1. Januar 2019 müssen sog. „systembeteiligungspflichtige Verpackungen“ beim Verpackungsregister LUCID angemeldet sein, sonst drohen saftige Bußgelder.
21.12.2018
Die Aussichten für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland sind "heiter bis wolkig". Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Veröffentlichung des Indikatorenberichtes 2018 zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie mitteilt, ist die Zielerreichung bei einem Teil der Indikatoren noch nicht sichergestellt.
14.12.2018
Bundesregierung startet Kampagne zur Bekanntmachung der UN-Nachhaltigkeitsziele.
14.12.2018
Die Bundesregierung hat im November die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie aktualisiert. Damit will sie den Zielen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung noch umfassender gerecht werden.
06.12.2018
Die Verleihung des Deutschen Umweltpreises 2018 liegt erst wenige Wochen zurück, aber die Vorbereitungen für das Jahr 2019 laufen bereits wieder an.
06.12.2018
Das Thema Ressourceneffizienz sollte bei der Erarbeitung einer Digitalisierungsstrategie nicht vernachlässigt werden.
05.12.2018
Ca. 7.100 Unternehmen werden derzeit von der Bundesregierung angeschrieben und über den Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) informiert, mit dem sie menschenrechtliche Sorgfaltspflichten entlang ihrer Lieferkette wahrnehmen sollen.
12.10.2018
Mit der Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) wurde der anlagenbezogene Gewässerschutz einer bundeseinheitlichen Regelung unterworfen. Der Vollzug ist jedoch nach wie vor uneinheitlich.
28.09.2018
Die Regierung hat 2016 beschlossen, dass auch die Wirtschaft ihre Verantwortung für Menschenrechte präziser wahrnehmen soll. 2019 und 2020 werden Firmen auf die Einhaltung ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht überprüft.
24.09.2018
Am 16. Juli hat das Gründungstreffen des VDMA Energieeffizienz-Netzwerks München/Augsburg stattgefunden. Das Engagement der Teilnehmer war gleich von Beginn an sehr hoch.
27.08.2018
Auch außerhalb Europas nehmen viele Staaten die Menschenrechte ins Visier. Eine Vorreiterrolle bei ihrer rechtlichen Regulierung nehmen bislang die USA ein.
24.07.2018
Vor Kurzem hat die Kommission positiv über die Verlängerung der Ausnahmen von Blei als Legierungselement in Stahl, Aluminium und Kupfer entschieden und in Delegierten Rechtsakten veröffentlicht.
24.07.2018
Seit dem 19. Juli 2018 ist das Kataster zur Erfassung von Verdunstungskühlanlagen (KaVKA) zur Nutzung freigeschaltet. Es dient der Registrierung von Anlagen, die der 42. BImSchV unterfallen.
20.07.2018
Die europäischen Umweltminister haben das Ziel bestätigt, eine Wirtschaft ohne Müll in Europa aufzubauen. Der Maschinenbau spielt bei diesem Vorhaben eine entscheidende Rolle.
20.07.2018
Der VDMA bringt sich in die neue Plattform „nachhaltig.digital“ ein, deren Ziel es ist, Akteure mit Kompetenzen in Nachhaltigkeit und in Digitalisierung zusammenzuführen.
20.07.2018
Das Informationsblatt trägt die wichtigsten Informationen zu den Konsequenzen der SVHC Listung von Blei für den Maschinenbau zusammen.
20.07.2018
Am 19. Juni 2018 haben econsense und das Deutsche Global Compact Netzwerk ihre Referenzstudie „Neuer Impuls für die Berichterstattung zu Nachhaltigkeit? – Studie zur Umsetzung des deutschen CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetzes (CSR-RUG)“ in Berlin vorgestellt.
20.07.2018
Die Bundesregierung wird noch in diesem Jahr beginnen, die Einhaltung der menschenrechtlichen Sorgfalt in Unternehmen gemäß den Anforderungen aus dem NAP zu überprüfen. Das Monitoring erfolgt bei Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten.
19.07.2018
Die Bundesregierung wird noch in diesem Jahr beginnen, die Einhaltung der menschenrechtlichen Sorgfalt in Unternehmen gemäß den Anforderungen aus dem NAP zu überprüfen. Das Monitoring erfolgt bei Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten.
09.07.2018
Wie berichten Unternehmen über Ihre Corporate Social Responsibility (CSR)? Die jüngst veröffentlichte Studie zur Umsetzung des deutschen CSR-Richtlinien-Umsetzungsgesetzes (kurz: CSR-RUG) enthält spannende Einblicke.
Die Compliance mit lokal geltenden gesetzlichen Vorschriften und Sicherheitsanforderungen ist für jedes VDMA-Mitgliedsunternehmen heutzutage selbstverständlich. Aber nur wenige haben einen ganzheitlichen Überblick über verpflichtend einzuhaltende, produktbezogene Umweltanforderungen im Zielmarkt.
03.07.2018
In dieser Übersicht finden Sie die Veröffentlichungen der Abteilung Technik, Umwelt und Nachhaltigkeit
28.06.2018
Am 1. Januar 2019 löst das neue Verpackungsgesetz die bestehende Verpackungsverordnung ab. Hersteller und Vertreiber von „B2C“-Verpackungen müssen dann in der Registerdatenbank „LUCID“ registriert sein.
28.06.2018
Ob klassischer Mittelstand oder Konzern – wie sich Nachhaltigkeit strategisch im Unternehmen verankern lässt, zeigen zwei Mitglieder des VDMA-Arbeitskreises Corporate Responsibility.
22.06.2018
Blei wird kurzfristig auf die SVHC Kandidatenliste für das Zulassungsverfahren aufgenommen. Es gelten unmittelbare Pflichten für Erzeugnisse.
18.06.2018
Die Award-Landschaft von CSR- und Nachhaltigkeitspreisen ist komplex und nimmt weiter zu. Wir geben einen Überblick, warum und wo sich eine Bewerbung für Maschinenbaufirmen lohnen kann.
25.05.2018
Die Unsicherheit über die Genehmigung der Upstream Zulassungsanträge für Chromtrioxid bleibt noch bis Anfang 2019 bestehen.
24.05.2018
Die im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) erstellte Studie analysiert Unternehmensverantwortung und CSR-Praxis am Beispiel der bisherigen CSR-Preisträger der Bundesregierung.
16.05.2018
Die Umsetzung von REACH ist in vollem Gange. Die aktualisierte VDMA Broschüre konzentriert sich auf Rechte und Pflichten der Maschinenbauunternehmen.
15.05.2018
Der VDMA-Arbeitskreis Corporate Responsibility diskutierte im März, wie Nachhaltigkeit dauerhaft in die Strategie und Prozesse eines Unternehmens integriert werden kann.
08.05.2018
IÖW und future führen im Jahr 2018 erneut Rankings der Nachhaltigkeitsberichte deutscher Großunternehmen sowie kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) durch.
24.04.2018
Kommissarin Malmström legt 15 Punkte-Plan vor – ein neues Konzept, um Handel und Nachhaltigkeit in EU-Handelsabkommen zu stärken.
20.04.2018
Mit dem neu veröffentlichten Produktkatalog zum Importverbot für bestimmte Feststoffabfälle legt China endgültig fest, welche Abfälle ab dem 31. Dezember 2018 bzw. 31. Dezember 2019 die chinesischen Landesgrenzen nicht mehr passieren dürfen.
20.04.2018
Nach Vorbild der europäischen RoHS-Richtlinie haben inzwischen viele Länder und Regionen weltweit eigene RoHS-ähnliche Regulierungen veröffentlicht, die unterschiedlicher nicht sein können. Als Beitrag zur weltweiten RoHS-Compliance seiner Mitglieder, hat der VDMA die wichtigsten RoHS-Regularien in einer Übersicht zusammengetragen.
19.04.2018
Ende 2017 hat die Bundesregierung ein Expertengutachten zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik in Auftrag gegeben. Der VDMA hat sich daran intensiv beteiligt.
18.04.2018
Dank des am 18. April 2018 endgültig beschlossenen Gesetzespakets wird der Standard der Abfallwirtschaft EU-weit erhöht.
17.04.2018
Für die Maschinenbauer heißt es aufgepasst, denn zahlreiche weitere Geräte fallen ab August 2018 unter die Registrierpflicht nach der WEEE 2-Richtlinie bzw. dem nationalen ElektroG.
13.04.2018
Neben der Energiewende spricht Europa über eine Rohstoffwende. Ob Industrie 4.0 - oder allgemeiner gesprochen die Digitalisierung bei der Rohstoff- und Energiewende - hilft und zu weniger Ressourcenverbrauch führt, das war Thema und Fragestellung des Hessischen Ressourceneffizienz Kongresses am 12. April 2018 in Frankfurt am Main.
12.04.2018
„Es ist schwer abzuschätzen, inwieweit auf der einen Seite effizientere Prozesse durch Digitalisierung und Industrie die andererseits wachsenden Energiebedürfnisse von Rechenzentren übertrumpfen“, sagt Naemi Denz, Mitglied der Hauptgeschäftsführung im VDMA, anlässlich einer Podiumsdiskussion auf dem Hessischen Ressourceneffizienzkongress 2018.
10.04.2018
Energieeffizienz ist ein elementarer Baustein, um einen besseren Klimaschutz zu erreichen und die Energiewende erfolgreich voranzubringen.
Der VDMA hat seit 2015 sechs regionale Energieeffizienz-Netzwerke gegründet, in denen rund 65 Unternehmen erfolgreich zusammenarbeiten. Erfolgreicher Vorreiter war dabei das Netzwerk Nordbayern.
19.03.2018
Der Strategiekreis richtet den Blick des VDMA in Fragestellungen der Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitspolitik in die Zukunft. Im Mittelpunkt steht durch die frühzeitige Erkennung strategisch wichtiger Themen die Handlungsfähigkeit des VDMA zu erhöhen.
19.03.2018
Kommt Blei als SVHC auf die Kandidatenliste, steigt der bürokratische Aufwand erheblich durch umfassende Kommunikationspflichten für Blei in Erzeugnissen.
16.03.2018
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) startet Dialogforum. Ziel ist eine engere Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Wissenschaft und Politik. VDMA bringt sich aktiv ein.
14.03.2018
VDMA-Umweltausschuss diskutiert im März über die Auswirkungen der Klimaschutzziele auf den Maschinenbau anhand der BDI-Klimapfadestudie. Außerdem steht das schwierige Thema Volldeklaration von Produkten auf der Tagesordnung.
21.02.2018
Ab dem 1. Januar 2021 gelten für Importeure von Zinn, Tantal, Wolfram und Gold aus Risikogebieten – sogenannten Konfliktmineralien – in die EU verbindliche Sorgfaltspflichten.
Bei den Netzwerktreffen steht der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer im Fokus. Die Erfahrungen aus den laufenden Netzwerken bringt der VDMA Referent für Energieeffizienz-Netzwerke, Dr. Holger Müller, nun in das Voith Netzwerk ein.
Das VDMA Energieeffizienz-Netzwerk Nordbayern ist schon fast am Ende seiner (ersten) Laufzeit. Nach dem 8. Treffen Anfang März 2018 wird es aber in eine zweite Runde gehen – neue Netzwerkteilnehmer werden gerne aufgenommen.
Im Gespräch mit Frau Hartlieb von Trumpf. Ein Interview zum Thema Energieeffizienz-Netzwerk aus Sicht der Teilnehmer.
Am 9. November hat der VDMA gemeinsam mit 10 Unternehmen aus der Rhein-Ruhr-Region sein zweites Energieeffizienz-Netzwerk in Nordrhein-Westfalen gegründet.
Unter dem Motto „energieeffizient Netzwerken“ fand vergangenen Donnerstag das 5. Treffen der VDMA-Initiative der Region Stuttgart bei ESTA in Senden statt.
Am 25. September diskutierten in Paris unter dem Motto „Erfahrungen und Kooperationsmöglichkeiten im Rahmen von Energieeffizienz-Netzwerken“ französische und deutsche Experten das Potential solcher Netze für eine europäische Energiewende.
08.08.2017
Wie kann die eingesetzte Menge an Energie mit der größtmöglichen Effizienz eingesetzt werden?
08.08.2017
Die Mitarbeit an einem Energieeffizienz-Netzwerk ist äußerst lohnenswert. Das ist nicht zuletzt deshalb so, weil die Mitglieder des VDMA kostenlos daran teilnehmen.
20.07.2017
Wegen der beträchtlichen Verschiebung der Entscheidung zu den Chrom(VI) Zulassungsanträgen veröffentlicht CTAC ein FAQ und der VDMA ein Update.
Das zeigt die erste große Umfrage der Initiative Energieeffizienz-Netzwerke unter den Netzwerkteilnehmern.
14.06.2017
Industrie drängt auf offene Debatte und klare Regelungen zu offenen Fragen bei der betrieblichen Umsetzung von REACH und Arbeitsschutzvorschriften.
12.06.2017
Maschinenbauer sind selten in der Registrierungspflicht. Ein Versorgungsrisiko entsteht aber, wenn Schlüsselstoffe in der vorgeschalteten Lieferkette wegfallen.
Im Sommer und Herbst 2016 hatte das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie zwei Konsultationsprozesse zu einem Grünbuch Energieeffizienz und einem Impulspapier Strom 2030 veröffentlicht. Der VDMA hatte sich in einer gemeinsamen Stellungnahme zu beiden Papieren geäußert.
31.05.2017
Energie ist eine notwendige Ressource für die Produktion.
29.05.2017
Nach dem großen Erfolg des ersten Netzwerks in Baden-Württemberg, welches seit 2016 mit 15 Unternehmen am Thema Energieeffizienz sehr engagiert arbeitet, startet im Juli das zweite Energieeffizienz-Netzwerk des VDMA in Baden-Württemberg in der Region Mannheim-Karlsruhe-Offenburg.
18.05.2017
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat am 12. Mai 2017 eine neue Förderstrategie Energieeffizienz und Wärme aus erneuerbaren Energien veröffentlicht.
09.05.2017
Sicherheitsdatenblätter müssen dem nationalen Regelwerk genügen. Welche Vorschriften das sind, soll die neugefasste Technische Regel 220 zeigen.
08.05.2017
Maschinenbauer aufgepasst: Ab dem 22. Juli 2017 unterliegen industrielle Überwachungs- und Kontrollinstrumente den Regelungen der RoHS 2-Richtlinie. Der Einsatz bestimmter Stoffe in den Produkten ist danach nicht mehr erlaubt.
28.03.2017
Abwärme fällt in unterschiedlichsten Prozessen an und kann nicht immer vermieden werden. Der Wert dieser häufig ungenutzten Energiequelle ist durchaus bekannt, eine sinnvolle Nutzung umso schwieriger.
13.03.2017
Mit dem vierten Netzwerktreffen geht die erste Hälfte des bayerischen Energieeffizienz-Netzwerks zu Ende. Die fällige Halbzeitbilanz ist positiv. 20 umgesetzte Energieeffizienz-Maßnahmen sorgen dafür, dass das gesteckte Ziel erreicht werden kann. Neue Ideen und Motivation bringt der Erfahrungsaustausch, daraus entstehen jetzt schon die nächsten Maßnahmen.
12.01.2017
Die SVHC Kandidatenliste wurde um vier neue Stoffe erweitert und enthält nun 173 SVHC.
19.12.2016
Das Factsheet zur Zulassung von Chrom(VI) des VDMA steht mit den aktuellen Informationen aus dem laufenden Entscheidungsverfahren zur Verfügung.
06.12.2016
Ein interaktiver Leitfaden zu Sicherheitsdatenblättern und Expositionsszenarien soll REACH Informationen in der Praxis besser nutzbar machen.
30.11.2016
Energie sinnvoll nutzen und dabei von den Erfahrungen anderer Unternehmen profitieren – das Projekt der VDMA Energieeffizienz-Netzwerke hat sich in diesem Jahr erfolgreich etabliert. Insgesamt 40 Unternehmen beteiligen sich bereits in drei solcher vom VDMA organisierten Netzwerke.
25.05.2016
Informationen in der Lieferkette, Folgen des Urteils des Europäischen Gerichtshofs (EuGH)am 06.06.2016 bei der BAuA in Dortmund
14.05.2016
Harmonisierte Einstufung als reproduktionstoxisch - metallisches und pulverförmiges Blei werden nach verschiedenen Konzentrationsgehalten bewertet.

Weiterführende Informationen

Britta Albl
Britta Albl
Assistentin der Geschäftsleitung, FV Abfall- und Recyclingtechnik, Abteilung Technik, Umwelt und Nachhaltigkeit
+ 49 69 6603-1907
+ 49 69 6603-2907
Sabine Kampke
Sabine Kampke
Assistentin Technik, Umwelt und Nachhaltigkeit
+49 69 6603-1612
+49 69 6603-2612