Aktuelle Meldungen

16.10.2019
Wie kommen wir zu mehr Nachhaltigkeit im Wirtschaften? Welche Strategien und Umsetzungen sind erfolgreich? Am 28.10.2019 lädt der Umweltgutachterausschuss nach Berlin ein, um diese Fragen zu diskutieren. Der VDMA diskutiert mit. Anmeldungen sind noch möglich.
26.09.2019
VDMA ruft seine Mitglieder zur Teilnahme auf und stellt umfangreiches Unterstützungsmaterial zur Verfügung. Die Rückmeldefrist des aktuell laufende Monitoring der Bundesregierung zum Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte wurde bis 22. Oktober verlängert.
Das Thema „Nachhaltigkeit“ rückt verstärkt in den Fokus von Maschinen- und Anlagenbauern, die von Kundenseite mit Aspekten des CSR (Corporate Social Responsibility) konfrontiert werden. Die Veranstaltung gibt unter anderem Einblick in die Nachhaltigkeitsstrategie der DMG MORI AG.
12.09.2019
Das Thema Nachhaltigkeit rückt immer mehr in den Fokus von Unternehmen. Druck kommt aus der Politik, aber auch vonseiten der Kunden. Familienunternehmen sind dabei vielfach im Vorteil, denn bei ihnen ist Nachhaltigkeit quasi Bestandteil der DNA.
29.08.2019
In der Zeit vom 1. September bis zum 15. Oktober 2019 können sich Unternehmen bewerben, die für gesellschaftliche, soziale und ökologische Verantwortung einstehen.
Die Regierung hat 2016 beschlossen, dass auch die Wirtschaft ihre Verantwortung für Menschenrechte präziser wahrnehmen soll. Dazu gibt es jetzt ein Monitoring, das die Weichen insbesondere für den Mittelstand stellen dürfte. Der VDMA stellt umfangreiches Unterstützungsmaterial zur Verfügung und appelliert an alle Unternehmen, die betroffen sind, mitzumachen. Nur so haben Firmen die Möglichkeit, Einfluss zu nehmen.
14.08.2019
Die Bundesregierung startet eine Unternehmensbefragung („Monitoring“) zum Thema Menschenrechte. Der VDMA erwartet eine Weichenstellung für künftige Vorgaben. Eine Beteiligung möglichst vieler Unternehmen ist also unerlässlich!
01.08.2019
Die EU-Taxonomie verfolgt das Ziel, dass zukünftig nur solche Wirtschaftsaktivitäten und Produkte Zugang zu nachhaltiger Finanzierung erhalten, die festgelegte Kriterien und Thresholds erfüllen. Aktuell läuft eine Konsultation der EU-Kommission (noch bis 13. September)
Die ISO 9001 fordert von Unternehmen, ihre Lieferanten aufgrund ihrer Fähigkeiten zu beurteilen und auszuwählen. Denn gute Lieferanten steigern die Lieferfähigkeit und die Qualität. Doch wie kann die Bewertung der Lieferanten am besten gelingen und wie kann das Lieferantenmanagement im Qualitätsmanagement systematisch gesteuert werden?
Nachhaltige Entwicklung zielt auf eine kontinuierliche Verbesserung der Lebensqualität und des Wohlbefindens der Bürger ab, ohne das Wohlergehen zukünftiger Generationen zu gefährden. Dazu gehört das Streben nach wirtschaftlichem Fortschritt, unter Einhaltung des Schutzes der natürlichen Umwelt und Förderung der sozialen Gerechtigkeit. Aus diesen Gründen ist nachhaltige Entwicklung eine der wichtigsten Aufgaben in den grundlegenden und übergreifenden Zielen der Europäischen Union. Die Fortschritte bei der Erreichung der in den Vereinten Nationen vereinbarten Ziele werden regelmäßig überwacht und es wird darüber berichtet.
Recycling, Reduce, Repair, Reuse und Refurbish: Wie kann der Maschinen- und Anlagenbau als Enabler zur Kreislaufwirtschaft beitragen, welche Rolle spielt die Digitalisierung hierbei und was unternimmt die EU-Politik? Diese Fragen werden am 8. Oktober in Dortmund diskutiert.
Was ist für den exportorientierten Maschinen- und Anlagenbau in puncto Nachhaltigkeit machbar und wie können zum einen die sozial-ökologischen Anforderungen seiner Kunden erfüllt und zum anderen menschenrechtliche Sorgfalt in Lieferketten umgesetzt werden?
21.06.2019
Bevölkerung bewertet Umwelt- und Klimaschutz seitens relevanter Akteure (Industrie, Bund, Kommunen) als nicht ausreichend.
18.06.2019
Die EU- Kommission hat Leitlinien für die Berichterstattung über klimabezogene Informationen veröffentlicht, die in der Praxis aus einer neuen Ergänzung zu den bestehenden Leitlinien für die nichtfinanzielle Berichterstattung bestehen, die weiterhin gelten.
Kreislaufwirtschaft und Nachhaltigkeit als Wachstumstreiber: Die Veranstaltung zeigt, wie Werkzeuge und Strategien der Circular Economy für Unternehmen im Maschinenbau nutzbar gemacht werden können.
Einzelhändler in Frankreich, Deutschland, Italien, den Niederlanden und Spanien erfahren eine wachsende Verbrauchernachfrage nach nachhaltig bezogenen Produkten. Viele arbeiten in Partnerschaften mit ihren Lieferanten, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Europäischen Union, um Umwelt- und Sozialstandards in den Firmen einzuführen. Dies ergab eine ITK-Unternehmensbefragung in fünf EU-Ländern.
Erwartungen der Bundesregierung und Umsetzungsmöglichkeiten
Die Initiative Energieeffizienz-Netzwerke hat die Teilnehmer von drei besonders innovativen Energieeffizienz-Netzwerken ausgezeichnet. Unter den Gewinnern war auch das „VDMA-Energieeffizienz-Netzwerk Voith Turbo“ (Träger: VDMA). Die beiden anderen Preisträger sind das „SIHK-Netzwerk für Energie- und Ressourceneffizienz (REGINEE Südwestfalen)“ (Träger: SIHK Hagen/ VEA) und den „Klimapakt Münchner Wirtschaft“ (Träger: Landeshauptstadt München).
15.04.2019
Im neuen Hauptgutachten "Unsere gemeinsame digitale Zukunft" fordert der Wissenschaftlichen Beirat Globale Umweltveränderungen (WBGU) - das Beratergremium der Bundesregierung - den digitalen Wandel so zu gestalten, dass er als Hebel und Unterstützung für Nachhaltigkeit dient.
01.04.2019
Energieeffizienz ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg der Energiewende und das Erreichen der Klimaziele. Mit dem regionalen VDMA-Netzwerk Ostwestfalen-Lippe gründete der VDMA nun sein insgesamt 10. Energieeffizienz-Netzwerk.
Am 27. März hat die Bewerbungsphase für den Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) begonnen. Bis zum 28. Juni 2019 können sich deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen mit herausragenden Innovationen im Bereich Klima- und Umweltschutz um den bereits zum siebten Mal ausgeschriebenen Preis bewerben.
Im Rahmen ihres Aktionsplans für nachhaltige Finanzen hat die Kommission eine Konsultation eingeleitet, mit dem Ziel, neue Leitlinien für die Berichterstattung von Unternehmen über klimabezogene Informationen festzulegen.
06.03.2019
Die Marktstammdatenregisterverordnung (MaStRV) konkretisiert die Meldepflichten aller Marktakteure sowie die Netzbetreiberprüfungen. Besondere Brisanz haben die erheblichen Sanktionen bei Verstößen gegen die Verordnung.
21.02.2019
Für den 12. Deutschen Nachhaltigkeitspreis können sich ab sofort Unternehmen bewerben, die sich erfolgreich den ökologischen und sozialen Herausforderungen der Zukunft stellen.
15.02.2019
In zwei neuen Positionspapieren zeigt der VDMA die Chancen, Herausforderungen und erforderlichen gesetzlichen Rahmenbedingungen der Kreislaufwirtschaft auf.
07.02.2019
Umweltbelastung, Bevölkerungswachstum, Klimawandel, Rohstoffverfügbarkeit – der schonende und effiziente Umgang mit den Ressourcen ist wichtiger denn je. Produkte, die sich durch hohe Material- und Energieeffizienz über ihren gesamten Lebensweg auszeichnen, sind hier ebenso ein Lösungsansatz wie Dienstleistungen, die zur Ressourcenschonung beitragen.
04.02.2019
zum 1. Januar 2019 ist ein neues Förderprogramm gestartet. Das bisherige Programm war sehr erfolgreich: Die rund 1.300 angestoßenen Projekte werden ab 2020 jährlich 1,4 Millionen Tonnen CO2 einsparen. Damit ist das Ziel von jährlich 1 Million Tonnen CO2 deutlich überschritten.
29.01.2019
Die vier Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) in Kooperation mit dem Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) zeichnen auch in diesem Jahr 40 Projekte mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“ (vormals Werkstatt-N) aus.
Maschinenbauer werden mit immer mehr Gesetzen und Anforderungen in puncto Nachhaltigkeit und Umweltschutz konfrontiert. Die Veranstaltung greift aktuelle Fragestellungen auf.
21.01.2019
Die Ziele dieser Veranstaltungen sind auf zwei Themenfelder aufgeteilt: Am 13. Februar: Geschäft & Politik und am 14. Februar: Wesentliche politische Anforderungen, die erforderlich sind, um die weit verbreitete Einführung der Kreislaufwirtschaft zu fördern.
Ab dem 1. Januar 2019 müssen sog. „systembeteiligungspflichtige Verpackungen“ beim Verpackungsregister LUCID angemeldet sein, sonst drohen saftige Bußgelder.
21.12.2018
Die Aussichten für eine nachhaltige Entwicklung in Deutschland sind "heiter bis wolkig". Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich der Veröffentlichung des Indikatorenberichtes 2018 zur Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie mitteilt, ist die Zielerreichung bei einem Teil der Indikatoren noch nicht sichergestellt.
17.12.2018
Die Digitalisierung verändert mit großer Dynamik Wirtschaft und Gesellschaft. Auch für den Mittelstand gehen damit neue Fragestellungen einher: Wie kann die Digitalisierung für Geschäfts- und Produktionsprozesse gezielt genutzt werden – insbesondere für die Produktion und Nutzung langlebiger Gebrauchsgüter?
14.12.2018
Bundesregierung startet Kampagne zur Bekanntmachung der UN-Nachhaltigkeitsziele.
14.12.2018
Die Bundesregierung hat im November die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie aktualisiert. Damit will sie den Zielen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung noch umfassender gerecht werden.
Das VDMA-Mitgliedsunternehmen und Partner der Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence Herrmann Ultraschall GmbH & Co. KG hat Ende November 2018 seinen neuen Ultraschall-Campus eingeweiht.
05.12.2018
Ca. 7.100 Unternehmen werden derzeit von der Bundesregierung angeschrieben und über den Nationalen Aktionsplan Wirtschaft und Menschenrechte (NAP) informiert, mit dem sie menschenrechtliche Sorgfaltspflichten entlang ihrer Lieferkette wahrnehmen sollen.
05.11.2018
Rund 100 der führenden Anwender der Antriebstechnik aus Deutschland nehmen wie auch das VDMA Mitglied die SCHUNK GmbH & Co KG aus Laufen am Magnetrücknahmesystem „Magcycle“ zur Sammlung Ihrer Magnetabfälle teil.
23.10.2018
Zukünftig können deutsche Unternehmen einen kostenlosen „CSR Risiko-Check“ zur lokalen Menschenrechtssituation sowie zu Umwelt-, Sozial- und Governancethemen in Entwicklungs- und Schwellenländern durchführen.
18.10.2018
Im Maschinenbau mehren sich die Anfragen zur Nachhaltigkeit in der Lieferkette. Um Mitglieder im Umgang damit zu unterstützen, bietet der VDMA jetzt eine telefonische Beratung an.
Das Umweltrecht ist komplex und aktuelle Kenntnisse in diesem Bereich sind von strategischer Bedeutung. Wenn Auflagen und Gesetze des Rechts versäumt werden, kann es für das betroffene Unternehmen teuer werden. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird über aktuelle Entwicklungen und Gesetzesnovellen im Bereich Umweltrecht informiert.
28.09.2018
Die Regierung hat 2016 beschlossen, dass auch die Wirtschaft ihre Verantwortung für Menschenrechte präziser wahrnehmen soll. 2019 und 2020 werden Firmen auf die Einhaltung ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht überprüft.
05.09.2018
PIUS Innovativ ist eine Weiterführung des PIUS-Programms für Hessen und fördert Unternehmen, die innovative Projekte entwickeln wollen und bisher keine Zeit oder nicht die finanziellen Kapazitäten dafür hatten. Die Kampagne läuft ab Ende September 2018 bis Januar 2019.
27.08.2018
Auch außerhalb Europas nehmen viele Staaten die Menschenrechte ins Visier. Eine Vorreiterrolle bei ihrer rechtlichen Regulierung nehmen bislang die USA ein.
25.07.2018
Das Nationale CSR-Forum der Bundesregierung hat am 25. Juni den "Berliner CSR-Konsens zur Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten" verabschiedet. Er soll Unternehmen Orientierung geben, wie unternehmerische Sorgfalt im Hinblick auf soziale, ökologische und menschenrechtliche Sorgfalt angemessen ausgeübt werden kann.
19.07.2018
Die Bundesregierung wird noch in diesem Jahr beginnen, die Einhaltung der menschenrechtlichen Sorgfalt in Unternehmen gemäß den Anforderungen aus dem NAP zu überprüfen. Das Monitoring erfolgt bei Unternehmen mit mehr als 500 Beschäftigten.
09.07.2018
Wie berichten Unternehmen über Ihre Corporate Social Responsibility (CSR)? Die jüngst veröffentlichte Studie zur Umsetzung des deutschen CSR-Richtlinien-Umsetzungsgesetzes (kurz: CSR-RUG) enthält spannende Einblicke.
03.07.2018
In dieser Übersicht finden Sie die Veröffentlichungen der Abteilung Technik, Umwelt und Nachhaltigkeit
28.06.2018
Ob klassischer Mittelstand oder Konzern – wie sich Nachhaltigkeit strategisch im Unternehmen verankern lässt, zeigen zwei Mitglieder des VDMA-Arbeitskreises Corporate Responsibility.
18.06.2018
Die Award-Landschaft von CSR- und Nachhaltigkeitspreisen ist komplex und nimmt weiter zu. Wir geben einen Überblick, warum und wo sich eine Bewerbung für Maschinenbaufirmen lohnen kann.
24.05.2018
Die im Auftrag des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) erstellte Studie analysiert Unternehmensverantwortung und CSR-Praxis am Beispiel der bisherigen CSR-Preisträger der Bundesregierung.
15.05.2018
Der VDMA-Arbeitskreis Corporate Responsibility diskutierte im März, wie Nachhaltigkeit dauerhaft in die Strategie und Prozesse eines Unternehmens integriert werden kann.
08.05.2018
IÖW und future führen im Jahr 2018 erneut Rankings der Nachhaltigkeitsberichte deutscher Großunternehmen sowie kleiner und mittelständischer Unternehmen (KMU) durch.
24.04.2018
Kommissarin Malmström legt 15 Punkte-Plan vor – ein neues Konzept, um Handel und Nachhaltigkeit in EU-Handelsabkommen zu stärken.
19.04.2018
Ende 2017 hat die Bundesregierung ein Expertengutachten zur deutschen Nachhaltigkeitspolitik in Auftrag gegeben. Der VDMA hat sich daran intensiv beteiligt.
19.03.2018
Der Strategiekreis richtet den Blick des VDMA in Fragestellungen der Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitspolitik in die Zukunft. Im Mittelpunkt steht durch die frühzeitige Erkennung strategisch wichtiger Themen die Handlungsfähigkeit des VDMA zu erhöhen.
21.02.2018
Ab dem 1. Januar 2021 gelten für Importeure von Zinn, Tantal, Wolfram und Gold aus Risikogebieten – sogenannten Konfliktmineralien – in die EU verbindliche Sorgfaltspflichten.
Blue Competence ist die Nachhaltigkeitsinitiative des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Partner verfolgen gemeinsame Ziele:
Die 12 Nachhaltigkeits-Leitsätze des Maschinen- und Anlagenbaus sind mehr als ein Lippenbekenntnis.
Ihr Unternehmen steht für verantwortungsvolles Wirtschaften, Sie haben nachhaltige Geschäftsmodelle oder wollen diese weiter vorantreiben und Sie wollen Ihre Nachhaltigkeitsperformance weiter verbessern? Dann wird es Zeit, dass Sie anderen von Ihren Erfolgen berichten. Machen Sie mit!
7. Leitsatz: Wir setzen uns für die Einhaltung der Menschenrechte ein
2. Leitsatz: Mit nachhaltigen Geschäftsmodellen schaffen wir stabile Werte und sichern unternehmerischen Erfolg.
27.09.2017
Internationale Standards und nationale Gesetze regulieren das wirtschaftliche Handeln zunehmend in Bezug auf Nachhaltigkeit. Ein ProduktionNRW-Workshop, der bei Kampf Schneid- und Wickeltechnik GmbH & Co. KG stattfand, thematisierte die wichtigsten Herausforderungen.
Kunden stellen ganz spezifische Anforderungen an ihre Lieferanten, um Auskunft über deren Ziele und Maßnahmen im Umgang mit umwelt- und sozialrelevanten Themen zu erhalten. Der Workshop vermittelt Anhaltspunkte, wie Vorgaben aus der Lieferkette in Bezug auf CSR umgesetzt werden können.
14.02.2017
Die Informationsveranstaltung zeigt Wege auf, wie sich Unternehmen besser gegen Versorgungsrisiken absichern und den Kunden Anreize bieten können, sich für ihre Technologien zu entscheiden.
13.09.2016
Pünktlich zur Aktionswoche „wir-unternehmen-was“ gibt die VDMA-Nachhaltigkeitsinitiative Blue Competence einen Leitfaden zur Nachhaltigkeitskommunikation heraus. Dieser richtet sich an Unternehmen, die ab 2017 direkt und indirekt von der „CSR-Richtlinie“ (Richtlinie 2014/95/EU) betroffen sein werden oder die aus freien Stücken einen Nachhaltigkeitsbericht publizieren möchten.

Informationen zu Blue Competence

Blue Competence ist die Nachhaltigkeitsinitiative des Maschinen- und Anlagenbaus. Die Partner verfolgen gemeinsame Ziele:
Die 12 Nachhaltigkeits-Leitsätze des Maschinen- und Anlagenbaus sind mehr als ein Lippenbekenntnis.
Ihr Unternehmen steht für verantwortungsvolles Wirtschaften, Sie haben nachhaltige Geschäftsmodelle oder wollen diese weiter vorantreiben und Sie wollen Ihre Nachhaltigkeitsperformance weiter verbessern? Dann wird es Zeit, dass Sie anderen von Ihren Erfolgen berichten. Machen Sie mit!
7. Leitsatz: Wir setzen uns für die Einhaltung der Menschenrechte ein
2. Leitsatz: Mit nachhaltigen Geschäftsmodellen schaffen wir stabile Werte und sichern unternehmerischen Erfolg.

Blue Competence Partner

123 A B C D E F G H I j k l m n o p q r s t u v w x y z Alle anzeigen
Grüner Weg 6
61169 Friedberg
Deutschland
E-Mail:
Telefon:
robotics@de.abb.com
(+49 6031) 85-0
ALMiG Kompressoren
Adolf-Ehmann-Str. 2
73257 Köngen
Deutschland
E-Mail:
Telefon:
info@almig.de
(+49 7024) 96 14-0
Schäferweg 5
24941 Flensburg
Deutschland
E-Mail:
Telefon:
info@anthon.de
(+49 461) 58 03-0
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
Deutschland
E-Mail:
Telefon:
info@asentics.de
(+49 271) 3 03 91-0
Rosenberger Str. 28
74706 Osterburken
Deutschland
E-Mail:
Telefon:
info@azo.com
(+49 6291) 92-0
b+m surface systems
Meininger Weg 10
36132 Eiterfeld
Deutschland
E-Mail:
Telefon:
info@bm-systems.com
(+49 6672) 92 92-0
Baljer & Zembrod
Max-Planck-Str. 8
88361 Altshausen
Deutschland
E-Mail:
Telefon:
mail@bz.ag
(+49 7584) 2 95-0
battenfeld-cincinnati Germany
Grüner Weg 9
32547 Bad Oeynhausen
Deutschland
E-Mail:
Telefon:
germany@battenfeld-cincinnati.com
(+49 5731) 2 42-0
battenfeld-cincinnati Austria
Laxenburger Str. 246
1230 Wien
Österreich
E-Mail:
Telefon:
austria@battenfeld-cincinnati.com
(+43 1) 6 10 06-0
Baumüller Nürnberg
Ostendstr. 80 - 90
90482 Nürnberg
Deutschland
E-Mail:
Telefon:
mail@baumueller.com
(+49 911) 54 32-0

Events

Nachstehend finden Sie eine interaktive Terminübersicht zu Terminen, die für Sie als unser Mitgliedsunternehmen von Interesse sein können. Über den Link kommen Sie in den meisten Fällen direkt zur Anmeldung.
Veranstaltung des Umweltgutachterausschusses am 28. Oktober 2019, 13:30 Uhr bis 17:00 Uhr, beim Deutscher Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK) in Berlin
Die K 2019 ist weltweit eine der bedeutendsten Fachmessen der Kunststoff- und Kautschukindustrie
Judith Herzog-Kuballa
Judith Herzog-Kuballa
Referentin
+49 69 66 03-17 51
+49 69 66 03-27 51
Sabine Brose
Sabine Brose
Assistentin
+49 69 66 03-17 17
+49 69 66 03-27 17